> Arbeitgeberverband > Jurist. Fragen > Ausländische Arbeitskräfte

Ausländische Arbeitskräfte

Um in der Schweiz arbeiten zu können, müssen Ausländer im Besitze einer Aufenthaltsbewilligung sein, auch wenn es sich um ein Arbeitsverhältnis von weniger als 3 Monaten handelt. Diese Verfügung bleibt bis zum 1. Juni 2004 in Kraft. Die entsprechenden Unterlagen für den Erhalt einer Bewilligung "L" für weniger als 4 Monate können bei der DIHA angefordert werden.
Diese Bewilligungen sind jedoch nicht kontingentiert. Nur eine Nichterfüllung der Anforderungen bezüglich der Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und Arbeitsbedingungen sowie die nationale Bevorzugung könnten deren Gewährung verbieten. Dies gilt selbstverständlich für Ersteintritte. Im Falle einer Verlängerung und ab mehr als 4 Monate kommt die Kontingentierung zum Zuge.

Note it !

Der Arbeitgebersekretär macht darauf aufmerksam, dass Saisonarbeiter im Besitze einer Arbeitsbewilligung der Dienststelle für Industrie, Handel und Arbeit (DIHA) nur auf dem Gebiet des Kantons Wallis arbeiten dürfen.

Wenn diese auf Baustellen ausserhalb des Kantons eingesetzt werden, muss beim zuständigen Kanton eine formelle Zustimmung eingeholt werden. Bei einer Kontrolle könnte andernfalls eine Strafe wegen Beschäftigung von Personen ohne Bewilligung erhoben werden.