> WBV > Aktuell > Stellungnahmen > Bauverordnung

Bauverordnung

Die Motion «Rasche und effiziente Verwertung von abgetragenem Ober- und Unterboden und Richtplan» hat zur Änderung der Bauverordnung geführt.

Künftig wird es keine unnötigen Ablagerungen auf Deponien oder Umgestaltungen aufgrund eines systematisch verbindlichen und demotivierenden Verfahrens mehr geben. Die Änderungen sehen vor, dass künftig für einen Aushub bis zu 500 m2 und einer Höhe von 1.50 m keine Bewilligung mehr nötig ist. Für einen Aushub über 5000 m2 bleibt das ordentliche Verfahren bestehen. Unterhalb dieser Grenze wird ein vereinfachtes Verfahren angewendet, wie es in der Ausführungshilfe beschrieben wird.

Wir dürfen festhalten, dass bei diesem Thema der gesunde Menschenverstand gesiegt hat. Ein besonderer Dank gebührt Rachel Duroux, welche die Bedeutung einer Gesetzesänderung für eine einheitliche Ausführung im ganzen Kanton erfasst hat.