> INFOS CORONAVIRUS > Gefährdeten Personen und Schutzmassnahmen auf den Baustellen

Gefährdeten Personen und Schutzmassnahmen auf den Baustellen

Die sogenannten "gefährdeten" Personen

Die Homeoffice-Empfehlung sowie die Vorgaben zum Schutz der Gruppe besonders gefährdeter Personen sind aufgehoben worden. Diese müssen also auch wieder an den Arbeitsort zurückkehren. Die Arbeitgeber sind jedoch verpflichtet, gemäss dem Arbeitsgesetz die notwendigen Massnahmen zum Schutz der Gesundheit ihrer Angestellten zu ergreifen.  

Schutzmassnahmen auf den Baustellen

Künftig gelten auch im Sektor der Bauwirtschaft einfachere Vorschriften. Die Kontrolllisten des SECO sowie die Präzisierungen der SUVA betreffend die Bauwirtschaft, erarbeitet in Zusammenarbeit mit dem BAG und dem SECO, werden durch ein Merkblatt ersetzt.

Die Vorschriften betreffend die Hygiene und den Abstand gelten weiterhin:

  • Der Sicherheitsabstand wird von 2 Metern auf 1,5 Meter reduziert.
  • Ein geringerer Sicherheitsabstand ist weiterhin möglich, wenn die geeigneten Schutzmassnahmen wie das Tragen einer Hygienemaske oder die Installation von Trennwänden vorgesehen werden.

Zweckdienliche Links