> WBV > Aktuell > News > Gefährliche Arbeiten: Mindestalters - Massnahmen

Gefährliche Arbeiten: Mindestalters - Massnahmen

Der Bundesrat hat am 25. Juni 2014 mit einer Änderung der Jugendarbeitsschutzverordnung (ArGV 5) die Senkung des Mindestalters für gefährliche Arbeiten in der Grundbildung von 16 auf 15 Jahre beschlossen.

Aufgrund dieses Entscheids haben die Organisationen der Arbeitswelt den Auftrag erhalten, für ihre Berufe begleitende Massnahmen der Arbeitssicherheit und des Gesundheitsschutzes zu definieren. Diese Massnahmen sind im so genannten Anhang 2 des Bildungsplans festgehalten.


Informationen:  Berufsbildung Maurer EFZ / Baupraktiker EBA


Informationen:  Berufsbildung Verkehrswegbauer 

Information INFRA Schweiz

Information Kanton [Adobe Acrobat PDF - 480.19 KB]

Anhang 2 CFC :  Anhang 2 Bildungsplan VWB EFZ
Anhang 2 EBA :  Anhang 2 Bildungsplan VWB EBA