> Bildung > Lehre > Die Lehrbetriebe

Die Lehrbetriebe

Der Walliser Baumeiserverband zählt über hundert Lehrbetriebe mit Qualitätslabel, wovon ein Drittel im Oberwallis angesiedelt ist. Sie sind in allen Bereichen der Bauwirtschaft tätig (Maurerhandwerk, Aushub, Tiefbau, öffentliche Arbeiten, Renovierungen) und sind auf das gesamte Kantonsgebiet zwischen Chablais und Goms verteilt.

DIE KRITERIEN

Der «Status» als Lehrbetrieb erfordert ein präzises Pflichtenheft und eine vorgängige Bewilligung zur Ausbildung von Lernenden.
Die entsprechende kantonale Dienststelle überprüft, ob der Ausbildner (nicht zwingend der Chef des Unternehmens) die beruflichen Anforderungen erfüllt. Anschliessend nimmt der Branchenkommissar mit der Gesuchstellerin Kontakt auf, um ihre Fragen zu beantworten und sicherzustellen, dass der Arbeitsrahmen geeignet ist. Der Kurs zum Berufsbildner in Lehrbetrieben ist obligatorisch. Die Dienststelle kann jedoch eine gewisse Frist einräumen, wenn dringend ein Lernender angestellt werden muss. 

WIE MAN AUSBILDNER WIRD

Als Ausbildner sind Sie verantwortlich für die praktische Ausbildung des Lernenden innerhalb Ihres Unternehmens. Die pädagogische Ausbildung von 40 Stunden ist Bestandteil der Anforderungen zum Erlangen der Ausbildungsbewilligung, die in den eidgenössischen Verordnungen für jeden Beruf festgehalten sind.

Der Kurs ist in 5 Modulen organisiert. Sie werden über die gesetzlichen Grundlagen der beruflichen Grundbildung informiert und auf die Aufnahme des Lernenden vorbereitet. Zudem werden Sie in der Lage sein, die Betreuung des Lernenden während seiner Ausbildung zu organisieren und schliesslich seine Evaluation vorzunehmen. Der Kurs ist für Personen, die im Wallis arbeiten, gratis. Die Kosten werden vom kantonalen Fonds für Berufsbildung übernommen.

LEHRBETRIEBE, DIE MITGLIED DES WBV SIND

Liste der Lehrbetriebe, die Mitglied des WBV sind [PDF - 25.99 KB]