> WBV > Aktuell > News > Neuerungen 2018

Neuerungen 2018

und andere Informationen

Löhne : Keine Übereinkunft im Bauhauptgewerbe

Die Verhandlungen zwischen dem SBV und den Schweizer Gewerkschaften haben zu keinem Ergebnis geführt. Die Löhne des LMV bleiben deshalb unverändert. Die Unternehmen können frei entscheiden, ob und in welchem Rahmen sie die Löhne ihrer Mitarbeitenden für das Jahr 2018 erhöhen wollen.

GAV Wallis

Die Walliser Sozialpartner haben Anpassungen beschlossen. Diese betreffen insbesondere die Artikel in Zusammenhang mit der Schwarzarbeit und deren Problematik (Art. 2, 21, 24). Die Ausgabe 2018 wird in nächster Zeit auf unserer Website aufgeschaltet.

Erwerbsausfallversicherung

Der Beitragssatz für die Erwerbsausfallversicherung ist für eine Karenzfrist von einem Tag um 0.9 % erhöht worden. Ab dem 1. Januar 2018 beträgt deshalb die Gesamtprämie 5 %, davon 1.2 % zulasten der Arbeitnehmer und 3.8 % zulasten der Arbeitgeber.

NB. Die Änderung des Artikels 64 LMV auf den 1. April 2017 (VVG statt KVG) hat keine Auswirkung auf den Walliser GAV. Dessen Artikel 18 bleibt anwendbar, mit der Verpflichtung für die Unternehmen, aufgrund des Art. 10 LMV betreffend die lokalen Besonderheiten, einen Vertrag KVG abzuschliessen.

GAV RETABAT

Im Rahmen der Sanierung der Kasse sind in Verlängerung der vorgängig umgesetzten Massnahmen und angesichts des vor kurzem erfolgten Urteils des Schweizerischen Bundesgerichts für 2018 neue Massnahmen ergriffen worden, die unter anderem die Erhöhung des Beitragssatzes betreffen. Die Massnahmen werden in Kraft treten, sobald sie als verbindlich erklärt worden sind.

 

Diese Neuerungen sind hier in unserem jährlichen Rundschreiben detaillierter beschrieben >