> Bildung > Paritätischer Fonds

Paritätischer Fonds

Der Paritätische Fonds des Bauhauptgewerbes des Kantons Wallis wird vom Walliser Baumeisterverband verwaltet. Er bezweckt die Förderung der Grund- und Weiterbildung, die Finanzierung der Tätigkeiten der paritätischen Berufskommission, die Übernahme der Kosten in Bezug auf die Sozialpartnerschaft sowie die Aufwertung der Arbeitssicherheit und der Gesundheit.

Partner

Der Paritätische Fonds des Bauhauptgewerbes des Kantons Wallis besteht aus folgenden Partnern: der Walliser Baumeisterverband (WBV) und der Verband der Walliser Plattenlegerunternehmungen, auf einer Seite, die Unia Sektion Oberwallis, die SYNA, interprofessionnel Union, Sektion Oberwallis, die SCIV, interprofessionnel Union, Französischsprachiges Wallis, die Schweizer Kader Organisation (SKO) und die Schweizerische Vereinigung für Führungsausbildung (SVF) Sektion Wallis auf eine andere Seite.

Ziele

Um die nächste Generation, der Bildung, der Weiterbildung und der beruflichen Entwicklung zu fördern, trägt der Paritätische Fonds, im Rahmen seiner finanziellen Möglichkeiten, ganz oder teilweise die Kosten für die Erstausbildung, bietet Zulagen und/oder Zuschüsse für die berufliche Entwicklung und stellt finanzielle Mittel für die Förderung junger Menschen zur Verfügung.

 

Anspruch auf Leistungen

Nur die Mitarbeiter, die ihren Beitrag beim Paritätischen Fonds des Bauhauptgewerbes einzahlen, können Leistungen erhalten. Um Anspruch auf Leistungen des Paritätischen Fonds zu haben, müssen die Beiträge mindestens drei Jahre lang vor der Prüfung und während der Zeit, in der Sie den Kurs besuchen einbezahlt sein.  

 

Paritätischer Fonds des Bauhauptgewerbes des Kanton Wallis
Rue de l’Avenir 11
1950 Sitten

Tel.: +41 27 327 32 22

Kontakt

Walliser Baumeisterverband
Paritätischer Fonds des Hoch- und Tiefbaugewerbes des Kantons Wallis
Lötscher Kilian
Rue de l’Avenir 11
1950 Sitten

Tel.: 027 327 32 26
E-Mail: