Extranet
> Bildung > Die Berufe der Bauwirtschaft > Plattenleger/in

Plattenleger/in

Der Plattenleger oder die Plattenlegerin verwendet verschiedene Arten von Keramik-, Terrakotta-, Natur- oder Kunststeinfliesen, um Böden, Wände und Treppen zu schützen und zu verschönern. Die Arbeiten werden in einzelnen Villen, Einkaufszentren, Restaurants, Krankenhäusern, Fabriken, Sportzentren, die sich im Bau oder in der Renovierung befinden, durchgeführt.

Tätigkeiten

  • Die vom Architekten vorgelegten Pläne, Schaubilder, Angabe zur Kenntnis zu nehmen.

  • Kunden beraten für die Auswahl von Mustern oder Beschichtung.

  • Messen der zu bearbeitenden Flächen und die benötigte Materialmenge berechnen.

  • Den Transport und die Lagerung des Materials am Arbeitsplatz zu organisieren.

  • Die Flachheit der Auflage prüfen und wenn nötig, einige Vorarbeiten leisten: Wände errichten, Bodenausgleich, isolieren, abdichten.

  • Eine geeignete Technik und einen Installationsplan wählen unter Berücksichtigung der Art der Platten, die Art der Unterstützung, der abzudeckenden Fläche.

  • Verlegen der Platten entsprechend dem Plan, Plattenausrichtung prüfen sowie die Ebenheit um einen vollkommen geraden Boden oder eine vollkommen gerade Wand zu gewährleisten.

Gut zu wissen
  • Der Plattenleger oder die Plattenlegerin sind Mitglieder eines Teams obwohl sie unabhängig sind bei der Durchführung ihrer Aktivität.

  • Sie arbeiten eher drinnen, Wettergeschützt.

  • Sie sind oft auf den Knien und transportieren zum Teil schwere Lasten.

  • Auf den Baustellen von Gebäuden, Villen und Wohnungen, die sich im Bau oder in vollständiger Renovierung befinden, arbeiten Sie zusammen und koordinieren ihre Aktivitäten mit anderen Baufachleuten.

  • Stundenpläne sind im Prinzip regelmässig