> WBV > Aktuell > News > Der Schiner-Code ist entschlüsselt!

Der Schiner-Code ist entschlüsselt!

MEDIENMITTEILUNG

100 Jahre Walliser Baumeisterverband

Drei Wallisern, die am Wettbewerb des Walliser Baumeisterverbands teilgenommen haben, ist es gelungen, einen kodierten und verschlüsselten Brief zu entschlüsseln, der an Kardinal Matthäus Schiner gerichtet war. Sie haben ebenfalls die Sprache und den Absender des Briefs herausgefunden, der im Staatsarchiv Wallis, im Fonds des Archivs der Bourgeoisie de Sion (AEV, ABS, 101-274) aufbewahrt ist.

Am 5. Dezember 2018 hat der Walliser Baumeisterverband mit der Vernissage eines Buchs über 100 Jahre Baugeschichte im Wallis die Festlichkeiten zu seinem 100-jährigen Bestehen lanciert. im Verlauf des Jahrs 2019 finden zahlreiche Aktivitäten statt.

Der WBV hat der Öffentlichkeit ebenfalls einen originellen Wettbewerb vorgeschlagen. Es handelt sich um die Entschlüsselung eines Briefs, der an Kardinal Matthäus Schiner, Fürstbischof von Sitten an der Wende vom 15. zum 16. Jahrhundert, gerichtet war. Der Kardinal stand mit sämtlichen gekrönten Häuptern seiner Zeit in Verbindung. Im Staatsarchiv Wallis ist seine Tätigkeit bestens dokumentiert. Im eindrücklichen Archivbestand befindet sich auch ein Brief, der von einem mysteriösen Verfasser an den Kardinal adressiert wurde. Das Geheimnis dieser kodierten und verschlüsselten Nachricht wurde nie gelüftet.

Da Kardinal Schiner mindestens 5 Sprachen lesen und schreiben konnte - Deutsch, Französisch, Italienisch, Lateinisch und Spanisch - hat der WBV beschlossen, zusätzlich zur Transkription des Textes noch zwei Fragen beantworten zu lassen:

  • In welcher Sprache wurde der Brief verfasst?

  • Wer war der Autor dieses Briefs?

Zahlreiche Personen haben sich für diesen Wettbewerb interessiert und haben versucht, die Herausforderungen zu bewältigen. Allerdings haben nur vier Einsendungen die Aufgaben vollständig gelöst, die einer Jury vorgelegt worden sind. Diese Jury, bestehend aus Frau Noémie Escher, Archivarin und Lateinprofessorin, sowie den Herren Alain Dubois, Kantonaler Archivar, und Serge Métrailler, Direktor WBV, hat sich am 14. Mai 2019 getroffen und nach einer vertieften Analyse der eingegangenen Antworten und Transkriptionen vorgeschlagen, den Sieg des Wettbewerbs an eine kollektive Arbeit zu vergeben. Es handelt sich um die Herren Grégoire Nicollier, Matthieu Jacquemet und Gilles Evéquoz von der HES-SO Valais-Wallis.

Die Sieger erhalten einen Reisegutschein im Wert von CHF 4000. Der Preis wird ihnen im Rahmen der Walliser Messe am 1. Oktober 2019 um 17.30 Uhr in Anwesenheit der Jury und anderer Persönlichkeiten übergeben.

27.09.19 bis 06.10.19: der WBV wird 2019 als Ehrengast an der Walliser Messe teilnehmen

Der WBV wird 2019 als Ehrengast an der Walliser Messe teilnehmen. An einem Stand werden die Berufe der Branche vorgestellt. Verschiedene Aktivitäten und Animationen ermöglichen der breiten Öffentlichkeit ein besseres Verständnis der Welt der Bauwirtschaft: auf keinen Fall zu verpassen!

Die Walliser Messe ist eine unumgängliche Veranstaltung in Bezug auf das wirtschaftliche und soziale Leben unseres Kantons. Während zehn Tagen wird der WBV den Besucherinnen und Besuchern die Werte, das Know-how und die Besonderheiten der Berufe der Branche sowie der Frauen und Männer vorstellen, welche die Seele dieser Berufe bilden. Dazu werden öffentliche Animationen und Multimedia-Ausstellungen organisiert. Ein herzlicher Empfang ist garantiert.

Abgesehen von der traditionellen Herbst-Generalversammlung des Verbands, die dieses Jahr am 2. Oktober stattfindet, werden andere Thementage in Zusammenhang mit dem allgemeinen Programm der Messe angeboten, die auch dieses Jahr wieder viel verspricht. Die täglichen Aperitifs der Bauwirtschaft am Ende des Vormittags bilden eine Gelegenheit zum Austausch und zur Vernetzung in einem sehr gemütlichen Rahmen. 

Der WBV freut sich bereits heute, Sie zahlreich begrüssen zu dürfen!

Sitten, 23 Mai. 2019 

Zusätzliche Informationen 

Alain Métrailler, Präsident des WBV, 079 230 99 77
Serge Métrailler, Direktor des WBV, 079 794 66 34

Mehr Infos

PRESSEMITTEILUNG

100 JAHRE WALLISER BAUMEISTERVERBAND