Extranet
> Bildung > Die Berufe der Bauwirtschaft > Strassenbauer/in

Strassenbauer/in

Strassenbauer erstellen Plätze und Trottoirs, Rad- und Fusswege, kleine Mauern und Treppen, Strassenkreisel und Verkehrsinseln. Manchmal sogar auch Eisenbahntrassen. Sie verlegen Stromleitungen und Wasserrohre in den Boden und setzen Schächte.

Tätigkeiten

  • Einrichten und Abstecken: Verkehrssignale und Absperrungen aufstellen. Bauplatz nach Plan abstecken. Referenzpunkte nivellieren.

  • Planieren und Schütten: Bauuntergrund planieren und Schüttungen erstellen. Untergrund mit Walze, Stampfer oder Vibroplatte verfestigen.

  • Werkleitungsbau und Betonieren: Gräben ausheben und spriessen. Rohre und Schächte einbauen. Betonelemente armieren, schalen und betonieren.

  • Abschlüsse und Pflasterungen: Stellplatten, Randsteine und Randpflasterungen anbringen. Kleine Flächen betonieren oder pflastern.

  • Asphaltieren und Walzen: Belag mit Einbaufertiger oder von Hand einbauen. Belag walzen und Ränder zuschneiden. Schächte anpassen.

 

Gut zu Wissen

Das Schöne am Beruf

  • Strassenbauer arbeiten nie alleine.
  • Sie sind körperlich aktiv und immer draussen.
  • Es ist ein sehr abwechslungsreicher Beruf
  • Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt sind ausgezeichnet.
  • Strassenbauer sind gut bezahlte Fachleute.
  • Die Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten von Strassenbauern sind sehr gut. 

Das musst du auch wissen

  • Sie sind bei jedem Wetter draussen.
  • Strassenbau ist trotz Maschinen eine körperlich anstrengende Arbeit.
  • In seltenen Fällen ist Arbeit am Wochenende erforderlich.