E-Campus

Die Technologie in der Berufsbildung entwickelt sich täglich weiter und E-learning gewinnt immer mehr an Bedeutung. Der WBV möchte dynamisch bleiben und mit den neuesten Technologien Schritt halten. Daher hat er einen E-Campus eingerichtet, um die Ausbildungsoptionen für Baufachleute zu erleichtern. Die Herausforderung und Chance bestehen darin, dass man qualitativ gute Branchenspezifische Aus-und Weiterbildungen anbietet. Bedürfnisorientiert für die Lernenden und Unternehmer offerieren wir Ausbildungen im Format E-learning oder in Kombination von Präsenzunterricht und E-learning an.

E-Learning

  • Fördert die persönliche Arbeit, das Entdecken, überträgt der Person Verantwortung und stärkt das Selbstvertrauen. Dieses Lernen geschieht auf natürliche Weise und hängt von einem persönlichen Vorgehen ab, eigenes Lerntempo, hohe Selbstdisziplin erforderlich.

Theoretischer Unterrich in Präsenzform

  • Der Kandidat profitiert von der Gruppendynamik, er vertieft die online gelernten theoretischen Teile und nutzt die Vorteile einer Begleitung im Klassenzimmer für eine persönliche Betreuung.

Praktische Ausbildung

  • Verstärkung der theoretischen Elemente, Festigung des Wissens durch praktische Anwendung, Aneignung der Materie in Arbeitssituationen und konkrete Umsetzung in die Praxis.

Unsere aktuellen Ausbildungen:

BauAV 2022

Die Verordnung über Bauarbeiten (Bauarbeitenverordnung, BauAV) wurde vollständig überarbeitet. Die neue Version, die BauAV 2022, ist am 1. Januar 2022 in Kraft getreten.

Mit der E-learning–Schulung besteht die Möglichkeit Ihre Mitarbeiter über die Veränderungen der BauAV 2022, mit einer Kursbestätigung, zu schulen.

Kosten

Für Angestellte von WBV-Mitgliedsunternehmen sowie für alle Personen, die in den Paritätischen Fonds des Bauhauptgewerbes einzahlen, ist die Ausbildung kostenlos.

Für alle anderen Personen betragen die Kosten der Ausbildung CHF 100.00.

Zusätzliche Informationen

Ein Administrator wird Ihre Anmeldung bestätigen. Sobald Ihre Anmeldung gültig ist, werden Sie darüber benachrichtigt und können mit Ihrer Ausbildung beginnen.

Baumaschinenführer, Basiskurs M1

Um den Baumaschinenführerausweis M1 zu erhalten, müssen die Bewerber: einen Grundkurs mit anschliessender theoretischer Prüfung absolvieren; eine praktische Ausbildung gemäss Artikel 6 der Verordnung 822.106 nachweisen; die praktische Prüfung M1 erfolgreich absolvieren.

Man lernt immer allein, aber nie ohne die anderen.

Philippe Carré

FLEXIBILITÄT

Folgen Sie Ihren Kurs auf dem Tablet, PC oder Smartphone, wo und wann Sie wollen.

PERTINENZ

Dutzende von Ressourcen in Form von Bildern, Videos und Aktivitäten, mit denen Sie sich die grundlegenden Basiskenntnisse aneignen können.

FACHWISSEN

Eine spezifische Struktur, die auf die Bauberufe zugeschnitten ist, mit anerkannten, geprüften und aktualisierten Inhalten.

Cookie-Einwilligungserklärung
Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
Rechtliche Hinweise